Gedanken

Es sind die kleinen Dinge, die uns glücklich machen.

Gestern Morgen wurde ich mal wieder wachgerüttelt. Viel zu lange hatte ich scheinbar im Tiefschlaf verbracht und die Augen verschlossen vor dem, was das Leben doch so lebenswert und liebenswert macht. Es war unser Sohn, der mir auf so zauberhafte Art und Weise die Augen öffnete für das, was ich leider immer wieder vergesse: Es […]

Weiterlesen
Gedanken

Was ich durch die Corona-Krise für unser Leben mit FraX lernen durfte

Das ist er also: Der Moment, auf den ich so lange gewartet habe. Der Moment, in dem ich wieder zurück in meinen halbwegs „normalen“ Alltag finde. Der Moment, als ich nach Hause komme, nachdem ich unseren Fips gerade zum ersten Mal wieder in die Kita bringen durfte. Lange habe ich diesen Moment herbeigesehnt, diesen besonderen […]

Weiterlesen
Gedanken Im Alltag

In jeder Krise steckt auch eine Chance – Meine persönliche Corona-Challenge

Irgendwie kann ich es noch gar nicht wirklich glauben. Noch vor wenigen Wochen habe ich mich mit der Frage beschäftigt, welche Hilfe und Unterstützung wir in unserem FraX-Alltag noch in Anspruch nehmen könnten (“Von Überforderung und Selbsterkenntnis: Ja, wir brauchen Hilfe”), vor allem wie wir unseren Fips noch besser betreuen lassen könnten. Ich fühlte mich […]

Weiterlesen
Gedanken Im Alltag

Von Überforderung und Selbsterkenntnis: Ja, wir brauchen Hilfe.

In den letzten Wochen war es sehr still hier. Keine neuen Artikel. Keine neuen Erfahrungsberichte. Keine neuen Tipps. Heute möchte ich mich endlich wieder zurückmelden. Mit verspäteten, aber umso herzlicheren Neujahrsgrüßen. Mit neuen Gedanken, Impulsen und Erkenntnissen – wie gewohnt sehr ehrlich und direkt. Denn das ist mir besonders wichtig: ehrlich zu sein und offen […]

Weiterlesen
Gedanken

Wie machen das nur andere Mütter? Hochsensibilität im Alltag mit einem FraX-Kind.

Wie machen das nur andere Mütter? Ich weiß nicht, wie oft ich mir diese Frage schon gestellt habe. Fast täglich, oft sogar mehrmals am Tag, suche ich nach einer Antwort auf diese Frage. Manchmal lässt sie mich regelrecht verzweifeln. Wie kann ich mit einem einzigen Kind oft so überfordert sein? Sicher, unser Fips braucht mehr […]

Weiterlesen
Gedanken

Ich will nicht mehr MÜSSEN! Wie mir unser Urlaub die Augen geöffnet hat.

Ich will nicht mehr MÜSSEN! Dieser Satz ist mir in den letzten Tagen immer wieder durch den Kopf gegangen. Verdammt, ich will einfach nicht mehr immer nur Müssen! Ich muss dies tun, ich muss das tun. Immer nur Müssen und Sollen. Und wo bleibt das Wollen? Plötzlich habe ich das Gefühl, dass mein ganzes Leben […]

Weiterlesen
Gedanken

Lasst uns die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Für die verwundbaren Mutterherzen von „besonderen“ Kindern. Diese Zeilen sind für alle Mamas (und Papas), die durch ihre „besonderen“ Kinder so verwundbar sind und gleichzeitig so stark sein müssen. Diese Zeilen sind aber besonders auch für all die Menschen, die die Welt ein kleines Stückchen besser machen wollen. Alles ganz normal – oder? Wir leben […]

Weiterlesen
Gedanken

“Willkommen in Holland”

Vor wenigen Tagen ist mir beim Aufräumen ein Brief in die Hände gefallen, den mir unsere Frühförderin vor zwei Jahren geschickt hatte. Darin eine kurze Geschichte, die auch Du vielleicht schon einmal gelesen hast: „Willkommen in Holland“ von Emily Perl Kingsley, Mutter eines Kindes mit Down-Syndrom. Eine so zauberhafte Geschichte, die vermutlich jedem, der mit […]

Weiterlesen
Back To Top